Bezirkswahl 2013 – Erste Ergebnisse liegen vor

Ansbach – Erste Ergebnisse der Bezirkswahl 2013 liegen jetzt vor. Demnach ist die CSU im mittelfränkischen Bezirkstag inder Wahlperiode 2013 bis 2018 mit 12 Sitzen vertreten, da sie in den 12 Stimmkreisen in Mittelfranken alle Direktmandate gewonnen hat. Die SPD entsendet sieben Mandatsträgerinnen und Mandatsträger, die Freien Wähler und Bündnis 90/Die Grünen werden mit jeweils drei Mitgliedern im Bezirkstag vertreten sein, Die Linke und die FDP mit jeweils einem Mandatsträger. Erstmals werden dem neuen Bezirkstag Die Franken, die Piraten und die ÖDP mit einem Mandatsträger bzw. Mandatsträgerin angehören. Die Zahl der Sitze im Bezirkstag von Mittelfranken wird sich von den gesetzlich vorgesehenen 24 auf 30 erhöhen, weil die CSU mit drei sogenannten Überhangmandaten und die SPD, Bündnis 90/Die Grünen und die ÖDP mit jeweils einem Ausgleichsmandat im neuen Bezirkstag vertreten sind. Die Sitzverteilung im Einzelnen kann erst nach Vorliegen der sogenannten zweiten Schnellmeldung durch die Stimmkreis-Leiter erfolgen. Sobald diese vorliegt und verarbeitet sind, werden wir Sie üb er die konkrete Zusammensetzung des neuen mittelfränkischen Bezirkstageseventuell noch heute, spätestens morgen Vormittag informieren. Bei der Bezirkswahl waren rund 1,27 Millionen Bürge rinnen und Bürger in Mittelfranken stimmberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 63,48 Prozent. Die CSU verlor gegenüber dem Wahljahr 2008 knapp ein Prozent und liegt jetzt bei 38,98 Prozent. Die SPD holte 24,14 Prozent der Wählerstimmen und gewann 0,41 Prozent gegenüber der letzten Bezirkswahl. Die Freien Wähler legten 0,24 Prozent zu und liegen bei 10,24 Prozent; Bündnis 90/Die Grünen gewannen 0,53 Prozent und liegen jetzt bei 10,17 Prozent. Die Linke verlor knapp 1,7 Prozent und hat jetzt 3,32 Prozent; die F.D.P. verlor über 3,3 Prozent auf jetzt 3,17 Prozent der Gesamtstimmen. Die Franken schafft en mit 2,80 Prozent, die Piraten mit 2,55 Prozent und die ÖDP mit 1,75 Prozent erstmals den Einzug in das mittelfränkische Regionalparlament. Die Bezirkswahlen 2013 wurden erstmals nach dem sog enannten Hare-Niemeyer-Verfahren ausgezählt; außerdem gibt es bei den Bezirkswahlen auch keine Fünf-Prozent-Klausel. Das amtliche Endergebnis für die Bezirkswahl wird durch den zuständigen Wahlkreisausschuss am Montag, den 30. September festgestellt. Der mittelfränkische Bezirkstag in seiner alten Zusammensetzung tagt letztmals am Montag, den 30. September um 14 Uhr im Bezirksrathaus in Ansbach. Die konstituierende Sitzung des neuen Bezirkstages findet am Donnerstag, den 10. Oktober um 9 Uhr im Saal Mittelfranken des Bezirksrathauses in Ansbach statt. Hinweis an die Redaktion: Nähere Einzelheiten zur Bezirkswahl 2013 finden Sie auf unserer Homepage unter www.bezirk-mittelfranken.de

17.09.2013